Die Gärtnerei Lemp ist ein weiteres Projekt, das Hand in Hand durch KRAMER Modulbau und KRAMER Ladenbau erfolgreich umgesetzt wurde. Das Bauvorhaben besteht aus insgesamt fünf flexiblen Modulen. Im Nachgang wurde auf den Modulen eine Brettstapeldecke mit einem umlaufenden Überstand belegt, um einen Dachüberstand zu schaffen, welcher gleichzeitig als Laubengang dient und als Zugang zu den Ferienwohnungen genutzt wird. Denn eine bauliche Besonderheit dieses Projekts ist der verschmelzende Übergang von konventionellem Bau und Modulbau. Eine örtliche Zimmerei verwirklichte die erste Etage mit 3 Ferienwohnungen sowie den Dachspitz. Ein zukunftsorientiertes Verfahren mit Zeitersparnisfaktor.

Auf insgesamt 270m² befindet sich der Floristikbereich mit Glaskühlraum sowie der Cafébereich inkl. Gästeraum, Thekenbereich, Küche sowie Arbeitsvorbereitung mit Kühlräumen für Obst, Gemüse und Blumen.

Die Frische des naturnahen Anbaus von Blumen und verschiedensten Obst und Gemüsesorten, wurde in den Gastraum übertragen. In entspannter und gemütlicher Atmosphäre vereint sich im Gartencafé die Natur mit leckerem Kuchen und frischem Gebäck. Die Einrichtung des Cafés wurde von einem örtlichen Café übernommen und kann so noch weiter genutzt werden.

„Wir sind rundum zufrieden mit unserem neuen Modulbau. Es ist der Gesamteindruck, der einfach toll geworden ist. Besonders die kurze Baustellenzeit hat uns am Ende überzeugt.“
Logo Lemps Genussgarten

Georg Lemp

Lemp's Genussgarten

Pfeil zeigt auf zwei Lineale

Fläche

270 m²

Stuhl

Sitzplätze

49

Grundriss

Technikraum

Ja

Toilette

WC

Gäste-WC, Personal-WC

Stern/Highlight

Besonderheiten

Integrierter Glaskühlraum

Der erste Schritt zu Ihrem Modul:

Ihre Nachricht an uns.

 

=

Ihr Ansprechpartner
zum Thema Modulbau

Bruno Tornow ist Spezialist für die Planung und Realisierung von Modulbauten. Er hat bereits mehr als 50 Projekte erfolgreich begleitet.